OÖN vom 15.09.22

ES GIBT EINEN LICHTBLICK !

Unter Verweis auf die vom Vorstandsvorsitzenden der AMAG Austria Metall AG anlässlich
einer Veranstaltung vor wenigen Tagen getätigte und in der Presse auch wiedergegebene
Aussage:
Wir verfolgen die flächenmäßige Betriebserweiterung nicht mehr und ziehen uns von den
Ausweitungsplänen zurück. Kurz oder mittelfristig werden wir diese Fläche nicht benötigen.“

-halten wir nachdrücklich fest, dass damit eindeutig, mangels Bedarfs, den
Umwidmungsplänen der Gemeinde Neukirchen an der Enknach die erforderliche Grundlage
im Sinne des § 21,1 Oö Raumordnungsgesetz fehlt.

Auf diesen Umstand haben wir, der Verein „Gesunde Zukunft Braunau“ bereits seit Jahren
hingewiesen, da ja auch bisher kein ausgearbeitetes Projekt vorlag.
Durch die nunmehr dankenswerterweise erfolgte eindeutige Klarstellung des
Vorstandsvorsitzenden der „AMAG“ sind wohl auch die letzten Zweifel ausgeräumt, dass
einer Umwidmung von 72 Hektar Waldfläche (noch dazu in der heutigen Zeit!) keinerlei
erkennbarer Bedarf gegenübersteht und damit einer Umwidmung die rechtliche Grundlage fehlt.

Wir weisen darauf hin, dass angesichts der aktuellen Entwicklung weitere Umwidmungsschritte
nicht nur einen klaren Rechtsbruch darstellen, sondern auch darauf, dass jedes weitere Betreiben

der Umwidmung eine eklatante Vergeudung von Steuermitteln darstellt.

Unsere Forderung ist ein sofortiger STOP des Umwidmungsverfahrens.

Der feststehende Verzicht auf eine Erweiterungsoption bedeutet einen kleinen Schritt vorwärts für unsere Natur,

aber einen großen Schritt vorwärts für die Erhaltung unseres Lachforstes,

für dessen Fortbestand wir uns auch weiterhin mit all unserer Kraft einsetzen

DANKE an alle, die uns weiterhin unterstützen.

bis zum Nächsten Mal !

VEREIN GESUNDE ZUKUNFT BRAUNAU

kurz eine Erklärung zum Bericht im Anhang:

UVP = Umweltverträglichkeitsprüfung = vorgeschrieben für bestimmte Projekte, Bestimmte Bauprojekte, bei deren Verwirklichung möglicherweise erhebliche Umweltauswirkungen zu erwarten sind, müssen bereits vor der Genehmigung ein Prüfungsverfahren durchlaufen…..

SUP = strategische Umweltprüfung = vorgeschrieben für bestimmte Größen bei Umwidmungen ( hier gibt und gab es bis dato KEINEN positiven Bescheid der OÖ Landesregierung)

womöglich ist bei dieser Aussage etwas verwechselt worden sein

weiters zur Erinnerung:

Wer immer Platz für unsere ausdrucksstarken Plakate hat, bitte melden unter:

Mail: initiative@gesunde-zukunft.com

oder
Tel: +43 680 2359481 (mindestens 5x läuten lassen – danke)

Plakatslogans:

  • Zeit zum Aufbäumen
  • Braunaus Grüne Lunge schützen
  • Naherholung für uns ALLE
  • Bereits gewidmete Industrieflächen nützen
  • Waldschutz = Klimaschutz
  • Lachforst for future
  • Wald erhalten
  • Trinkwasser schützen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.